Blue Moon Fans

Strategien der Pillar - Mein neuestes Pillardeck

Dwragon - Do 09 Okt, 2014 18:39
Titel: Mein neuestes Pillardeck
Anzahl an Karten im Deck: 30
Anzahl an Monden im Deck: 10

Anführer: Fucius Con (Pillar: 30 Karten, 10 Monde)
Inquisitor: Donnerfaust (+0 Karten, +0 Monde)

ANFÜHRERAKTIONEN (9 Stück)
Khind 32: Auserwählte der Jugend (X2)
Mimix 32: Auserwählte der Natur (X1)
Vulca 32: Auserwählte des Feuers (X1)
Aqua 32: Auserwählte des Wassers (X2)
Terrah 32: Auserwählter der Erde (X2)
Flit 32: Auserwählter der Lüfte (X1)
Pillar 32: Auserwählter der Weite (X2)
Hoax 32: Auserwählter des Geistes (X1)
Pillar 31: Versuche den Heiligen Drachen (X1)

CHARAKTERE (9 Stück)
Pillar 01: Primus Magicus (P)
Pillar 02: Devius Maximus (P)
Pillar 13: Cardus Nikkus (M)
Pillar 15: Kalebassus Leerus (P)
Hoax 17: Sarogakanas der Uralte (H)
Flit 13: Mad Mike (T)
Vulca 17: Erupta (X2)
Tutu 507: PamPam (X1)
Pillar 03: Colossus Gigantus (P)

UNTERSTÜTZUNGEN (3 Stück)
Pillar 29: Riesenfalter Morgenwind (P)
Pillar 28: Riesenfalter Abendrot (P)
Tutu 508: Vergiftete Pfeile (X2)

VERSTÄRKUNGEN (8 Stück)
Pillar 16: Feuerfresser-Raupe (P)
Pillar 17: Erdaushöhler-Raupe (T)
Pillar 18: Wasserzähmer-Raupe (P)
Pillar 19: Lichtsucher-Raupe (P)
Pillar 20: Monduntergangs-Raupe (X2)
Pillar 26: Trunk der Leidenschaft (H)
Pillar 21: Trunk der kosmischen Kraft (P)
Pillar 22: Trunk der Vereinigung (P)

ERRUNGENSCHAFTEN (1 Stück)
Ach 202: Dorans Segnung (X2)

Dieses Deck ist soeben aus einer Laune heraus entstanden. Ich wollte ein Themendeck mit allen Auserwählten machen. D.h. das Volk durfte wenige eigene Aktionskarten haben. Da wollte ich zunächst die Terrah nehmen, hab dann aber entschieden, dass 2 must-AAs zu hart ist und bin auf Pillar ausgewichen.

Dann habe ich versucht, den Nachteil der Vorgabe bestmöglichst auszugleichen. Würde mal behaupten, dass Deck könnte sogar laufen.
Timmster - Do 09 Okt, 2014 18:57
Titel:
Warum die Segnung?
Dwragon - Do 09 Okt, 2014 19:02
Titel:
Weil die AdJ doch irgendeinen Sinn haben muss, und wegen der Vorgabe muss sie ja drin sein.
Mobbi - Fr 10 Okt, 2014 09:48
Titel:
Sehr schön, ein experimentelles und konsequentes Deck. An anderer Stelle schrieb ich schon davon, dass die "Konzeptliste" noch erweitert werden muss um den Punkt "Deckbau nach Kartentyp" oder so ähnlich. Dieser Punkt ist weit gefächert. Denkbar sind
- möglichste viele Karten mit bestimmten Symbolen (z.B. alle Frei-Symbole oder alle Schilde etc.)
- möglichst viele oder wenige bestimmte Kartenarten (z.B. kaum Charaktere, viele Charaktere, alle Hyla, alle Interventionen etc.)
- Selektion nach Monden (nur Karten mit weniger als 2 Monden etc.)
- nur Karten, die man toll findet
- nur Karten, die mit einem bestimmten Buchstaben beginnen etc.
Und noch unzählige weitere.

In diesem Fall lautet das Grundkonzept: Verwende alle Auserwählten. Das ist im Vergleich zu den meisten anderen Kartentypen-Konzepten ein Ansatz, der sogar Erfolg bringen kann, da die Auserwählten zum einen nicht so zahlreich sind und zum anderen nichts kosten. Ein sinnvolles Deck da drumherum zu bauen, sollte möglich sein. Was in diesem Fall ja auch gelungen ist.

Das Deck
Das Kartenarten-Verhältnis ist natürlich auffallend und sicher problematisch. 9 AA, 9 C, 11 U/V und eine KK. Bei einer absoluten Gleichverteilung im Nachziehstapel wäre nicht ganz jede dritte Karte ein Charakter. Da wahrscheinlichkeitstechnisch niemals permanent Gleichverteilung vorliegt, wird der Normalfall sein, dass regelmäßig nur alle 5 Karten ein Charakter gezogen wird (dafür dann natürlich auch ab und zu 2 oder 3 C hintereinander). Als Normalfall wie gesagt. Die Fälle mit 7 oder 8 Karten in Folge ohne C erwähne ich hier gar nicht, mache es im Augenblick aber doch. Das ist auf Dauer ein Problem. Zwar helfen die vielen Aktionskarten gegen dieses Manko, aber eben nicht immer und auch nur, wenn der Gegner das Spielen dieser Karten erlaubt.
Stichwort AA. Das sind schon sehr viele, von denen einige dem Gegner nicht zwingend schaden, vielleicht sogar helfen können. Bei AdWa, AdE und AdF ist der Nutzen zweifelhaft.
Bei der AdJ ist man an konzeptionelle Maßgaben gebunden, aber nur deshalb den Kristall reinzunehmen? Die zwei Monde wären sehr gut aufgehoben in ZischZisch und KwikKwik. Beide erlauben das Abwerfen von Aktionskarten. Da ja einige nicht so richtig gewinnbringend sind, sind das billige Opfer. Die AdJ würde hier natürlich hervorragend passen. Auch bietet sich die AdJ beim AdGei gut an. Es ist manchmal gar nicht schlecht, auch Graupenkarten im Deck zu haben, da diese sich gut als Opferkarten eignen. Leider müsste für die beiden Tutu noch eine andere Karte gekickt werden. Würde hier den Trunk der Vereinigung rauswerfen.

Dann wären zumindest 11 C im Deck, 2 davon ermöglichen den Abwurf von evtl. unbrauchbaren AA und bringen darüber hinaus weiteres Tempo. Ich kann mir vorstellen, dass das Deck in einigen Fällen gut läuft. Stress ist zumindest akut vorhanden, die Kombinationen aus AA und Kampfbereichskarten sind vielversprechend.

Für ein Konzeptdeck mit Kartentypberücksichtigung sehr stark. Gegen Profis mit guten Decks aber auf Dauer zu speziell und daher eher nicht konkurrenzfähig. Könnte mir vorstellen, dass das Deck echt Spaß macht.
Schönes Deck!
Dwragon - Fr 10 Okt, 2014 10:36
Titel:
danke schön.
Ich schätze du hast Recht mit der Errungenschaft, aber ich wollte, dass jede Karte zumindest das Potenzial hat, gespielt zu werden. Und da ich bei ungünstiger Verteilung von einer Niederlage ausgehe, will ich diese mit der Errungenschaft minimieren.
Gegen richtig gute Decks wird es natürlich auf Dauer nichts rocken, schätze ich auch so ein.

Ich denke Flatter oder Gleiter für Colossus Gigantus wäre gut.

Das Deck scheint mir vor allem in zweiten Durchgang stark zu sein. Nach der AdN und schätzungsweise 6 AAs hat das Deck 9 Chars und 11 V/Us, das sieht gut aus.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Powered by phpBB2 Plus and Kostenloses Forum based on phpBB